CleanNote™

Banknoten haben ein hartes Leben. Sie werden täglich millionenfach von Hand zu Hand gereicht, gefaltet, geheftet, geknittert und sind so manch anderem Missbrauch ausgesetzt, mehr als jedes andere Wertdokument. So wie Banknoten von uns behandelt werden, können sie schmutzig und Träger von Bakterien und Mikroben werden. In feuchtem Klima gesellen sich auch meist Pilze und Schimmel dazu, welche ebenfalls zur Verschlechterung des Zustandes führen und mit einem unangenehmen Geruch einhergehen.

Banknoten werden aus dem Verkehr gezogen wenn sie für den Umlauf zu schmutzig sind. Insbesondere dann, wenn die ausgebenden Zentralbanken eine „Clean Note Politik“ verfolgen. Geldscheine werden meistens wegen Schmutz aus dem Umlauf genommen und nicht wegen Beschädigungen. Um das Leben im Umlauf zu verlängern hat Landqart CleanNote™, eine Spezialbehandlung für Baumwollpapier, entwickelt. Diese verleiht dem Substrat eine bessere Resistenz gegen Schweiss, Feuchtigkeit und Talg (Haut Fett), welches der Hauptverursacher für das Vergilben von Banknoten ist.

Zusätzlich zu diesem Anti-Verschmutzungseffekt haben wir vom Erfahrungsschatz der Schweizer biomedizinischen Industrie Gebrauch gemacht um mit CleanNote™ Banknoten vor Schimmel, Bakterien und Pilzbefall zu schützen. Unabhängige Laboratorien haben nachgewiesen, dass durch CleanNote™ die Vermehrung von Bakterien wie z.B. Bacillus Cereus oder Salmonellen (bekannt für Lebensmittelvergiftungen) oder krankheitserregenden Pilzen wie Aspergillus Terreus (Schimmelpilz) und Pityrosporum Ovale (Hautschorf, Hefepilz) unterbunden wird. Damit wird das Risiko drastisch reduziert, dass Geldscheine zu Krankheitsträgern werden. Des Weiteren trägt CleanNote™ dazu bei, dass die Noten länger und in besserem Zustand im Umlauf bleiben können.